Hierbei werden die Bilder nicht mehr analog auf einem Röntgenfilm gezeigt, sondern direkt über einen Detektor digital auf einem Bildschirm gespeichert. Das Verfahren ist schneller und erlaubt eine bessere Bearbeitung und Auswertung der Bilder im Anschluss.

In der Regel können die Bilder beim wachen Patienten angefertigt werden.

Wir können in der Praxis offizielles HD und ED-Röntgen durchführen. Hierzu ist eine Sedierung des Patienten zwingend, daher müssen die Tiere für diese Indikation nüchtern vorgestellt werden.